Informationen für Deutsche

studieren in Deutschland und Argentinien

I.DEAR MatWerk – Was ist das?

Das Kooperationsprogramm I.DEAR – MAtWerk bietet Masterstudierenden der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik die Möglichkeit ein Jahr in Argentinien zu verbringen. Das Programm wird vom Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrum finanziert. Teilnehmende erhalten ein montaliches Stipendium und eine Krankenversicherung.

Nach dem ersten Masterjahr an der UdS in Saarbrücken oder der Friedrich-Alexander Universität Erlangen Nürnberg (FAU), findet das zweite Jahr in Argentinien statt. In den ersten sechs Monaten studieren die Teilnehmenden an der Universidad Nacional de Mar del Plata (UNdMdP).

Im Anschluss ist ein sechsmonatiger Forschungsaufenthalt in ausgewählten Industrieunternehmen vorgesehen. Die Forschungsaktivität wird von deutschen Professoren betreut und kann mit der Masterarbeit kombiniert werden, die die Studierenden dann zurück in Deutschland abschließen.

Studienablauf1. Masterjahr UdS/FAU, Deutschland
2. Masterjahr UndMdP, Argentinien
AuslandsaufenthaltUniversidad Nacional de Mar del Plata (UNdMdP), Argentinien
UnterrichtsspracheDeutsch im ersten Jahr, Spanisch im zweiten
Dauer1 Jahr
KostenStipendien vom Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrum
SchwerpunkteMaterialwissenschaft und Werkstofftechnik

Bewerbung und Zulassung

Bewerbungen können ganzjährig erfolgen und werden von den lokalen Koordinatoren an der jeweiligen Heimatuniversität überprüft.

In Saarbrücken ist hierfür Dr. Flavio Soldera zuständig, an der FAU Dr. Aldo Boccacini.

Für eine erfolgreiche Bewerbung gehören:

  • bisherige Studienleistungen in Form eines aktuellen Notenauszugs
  • Sprachnachweis (Spanisch) ein Lebenslauf
  • ein Motivationsschreiben
  • sowie ein Empfehlungsschreiben eines betreuenden Professors.

Alle Unterlagen könenn als PDF versendet werden.

Kontakt:
Dr.-Ing. Flavio Soldera
+49 681 302-70511
f.soldera@matsci.uni-sb.de

Prof. Dr.-Ing. habil. Aldo R. Boccaccini
+49 9131 85-28601
aldo.boccaccini@ww.uni-erlangen.de

Stipendium

Die Studienzeit in Argentinien wird mit 800 € monatlich vom Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrum gefördert. Zusätzlich wird eine Reisekostenpauschale gezahlt, ebenfalls werden Krankenversicherung und Sprachkurse übernommen.

Studienverlauf in Argentinien

Von August bis Dezember belegst du Kurse aus den angebotenen Lehrveranstaltungen der UndMdP in einem Umfang von 30 CP (Credit Points gemäß des ECTS Systems, äquivalent zu 24 Creditos de Grado des argentinischen Systems, s. Abschnitt „Anerkennung der Studienleistungen“). Aufgrund der Flexibilität der deutschen Programme und dem großen Umfang an Wahlfächern, können Studierende in Abstimmung mit dem akademischen Betreuer der Universität individuell ihre Kurse wählen.

Die folgenden Lehrveranstaltungen können an der Universidad del Mal del Plata belegt werden:

  • Werkstoffauswahl
  • Spezielle Materialien
  • Keramische Werkstoffe
  • Verarbeitung von Kompositwerkstoffen
  • Verarbeitung von Metallen und Legierungen
  • Korrosion
  • Funktionelle Eigenschaften
  • Verarbeitung von Polymerwerkstoffen
  • Mechanische Eigenschaften I und II

Hier findet ihr eine Liste mit den grundlegenden Inhalten dieser Kurse.

Praktikum im Unternehmen

Ab Januar beginnt das Forschungspraktikum in einem Unternehmen. Dieses Praktikum umfasst zudem auch ein Forschungsprojekt. Dieses wird von einem Professor der deutschen Universität betreut und bildet die Grundlage des experimentellen Teils der Masterarbeit, die 30 CP umfasst. Die Tätigkeit in dem Unternehmen dauert 4 bis 6 Monate und die Masterarbeit wird anschließend an der deutschen Universität abgeschlossen. Zusätzlich wird die Beteiligung an Forschungsgruppen der Universidad del Mar del Plata gefördert.

Unternehmen, in denen Praktika absolviert werden können, sind

  • Tenaris, Aluar und YPF

Diese Firmen verfügen über Forschungseinrichtungen im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Zwischen der Universität und den Unternehmen bestehen bereits Kontakte.

Wohnen

Die UNMdP verfügt über keine eigene Unterkunft. Mar del Plata ist jedoch eine touristische Stadt, in der es zahlreiche Möglichkeiten gibt, ein Zimmer oder eine Wohnung zu finden. Studierende können sich gerne an Silvia Simison wenden: ssimison@fi.mdp.edu.ar

Visa

Studierende müssen rechtzeitig in ihrem Heimatland ein Studenten-Visum beantragen.

In der Regel solltest du dein Visum innerhalb von 3 Monaten erhalten. In Ausnahmefällen kann dieses Verfahren bis zu 6 Monaten dauern.

Deshalb empfehlen wir, dich schnellstmöglich um ein Visum zu kümmern, sobald du zugelassen wurdest.

Wie du das Visum für Argentinien bekommst, erfährst du hier: Deutsche Botschaft in Buenos Aires

Noch Fragen? Kontaktiere uns einfach, gerne stellen wir auch den Kontakt zu früheren Teilnehmern her!

Links